Schaltschrankbau

Schaltschrankbau für elektrische Komponenten

Ein Schaltbauschrank dient vor allen Dingen dazu, elektrische Komponenten und die gesamte Elektronik einer verfahrenstechnischen Anlage unterzubringen. Dabei ist ein Schaltbauschrank eine Lösung für die Unterbringung der Elektronik, wenn sich die Komponenten nicht direkt in der Maschine selbst finden lassen.

Eine einfache Version von einem Schaltbauschrank wäre ein Klemmkasten oder Verteilerkasten, der lediglich die elektrischen Verbindungen einer Anlage enthält. Dabei gilt es zu beachten, dass stromführende Bauteile in einem Schaltschrankbau nur mit speziellem Werkzeug, beispielsweise einem Schaltschrankschlüssel bearbeitet werden dürfen, da ansonsten Gefahr für Leib und Leben besteht.

Ein Schaltschrankbau erfüllt vor allem den Zweck, dass die Komponenten vor Wasser, Staub und Schmutz geschützt werden. Durch eine geordnete Struktur beim Schaltschrankbau kann zudem vor Überhitzung geschützt werden und auch äußere mechanische Einflüsse können den Komponenten mit entsprechendem Schaltschrankbau nichts anhaben.

  • Elektronik kann im Schaltschrankbau untergebracht werden
  • Schutz vor Schmutz wie Wasser oder Staub
  • Geordnete Struktur im Schaltschrankbau
  • Schutz vor Überhitzung
  • Schutz vor mechanischen Einflüssen wie Vandalismus oder Erdbeben

Leiterplattenbestückung mithilfe elektronischer Elemente

Ein guter Schaltschrankbau ist auch bei einer professionellen Leiterplattenbestückung unabdingbar. Bei der Leiterplattenbestückung werden elektronische Bauelemente auf eine unbestückte Leiterplatte gelötet, sodass durch das Setzverfahren in Kombination mit dem Löten eine bestückte Leiterplatte entsteht, die weiterverbaut werden kann.

Je nach Einsatzgebiet ist eine Leiterplattenbestückung bereits zu günstigen Preisen in Kleinmengen erhältlich. In der Regel erfolgt eine Leiterplattenbestückung vollautomatisch, mithilfe der SMT-Methode, die aufgrund der technischen Revolution in den 1980ern Einzug erhielt. Diese löste bei der Leiterplattenbestückung die PTH- und die THT-Bestückung ab, die beide noch viel manuelle Handarbeit erforderten. Eine Leiterplattenbestückung hat in der heutigen Zeit Bestückungstechniken, die durch Computer gestützt werden und somit eine präzisere und schnellere Leiterplattenbestückung ermöglichen.

 

Direkt gelötet – SMD-Bestückung

Die SMD-Bestückung ist ein Teilprozess bei der Elektromontage. Bei dieser Gerätemontage wird ein oberflächenmontiertes Bauelement angebracht. Im Gegensatz zur THT-Montage ist die SMD-Bestückung mithilfe von Löttechniken schneller und Drahtanschlüsse müssen nicht durch die Leiterplatte geführt werden, sondern werden in einem Schritt direkt oben aufgebracht.

In der Regel erfolgt eine SMD-Bestückung mit Automaten, die bei Bedarf sogar beide Seiten einer Leiterplatte bestücken können. Dadurch wird Platz gespart und die Endgeräte werden dadurch kleiner und auch günstiger. Der wichtigste Punkt bei der SMD-Bestückung ist eine einwandfreie Verlötung, denn dadurch steht oder fällt die Qualität des Produkts.

 

Perfekte Elektromontage für ein gutes Endprodukt

Beim Gerätebau ist es wichtig zu beachten, dass die Elektromontage sauber vonstatten geht. Roboter, Computer und Bänder müssen bei der Elektromontage ideal aufeinander abgestimmt werden, sodass der Gerätebau reibungslos ablaufen kann.

Dank der richtigen Steuerungstechnik und den passenden Sensoren, die alle Vorgänge per Computer überprüfen, wird so eine Fehlerfreiheit gewährleistet, die anschließende Leistungsmessungen in der Regel standhalten.

Die Elektromontage beim Gerätebau ist heutzutage aufgrund des Einsatzes von Computern besonders effizient und schon auf kleinstem Raum möglich. Leiterplatten können beidseitig bestückt, also mit Bauelementen versehen werden, was die Produktionskosten bei der Elektromontage senkt und die Größe des Endgerätes verkleinert. Dadurch entstehen Möglichkeiten in Größenordnungen, die vor der Computerisierung in dieser Form noch nicht vorhanden waren.

Längst sind die Techniken der Elektromontage nicht mehr nur der Raumfahrt oder der Automobilindustrie vorenthalten, sondern finden in vielen Produkten einen sinnvollen Einsatzort.

Ohne eine SMD-Bestückung würden viele Bereiche des heutigen Lebens deutlich anders aussehen und gerade bei flexiblem Leiterplatten sind die Einsatzmöglichkeiten nahezu unbegrenzt. Die moderne Elektromontage hat es uns möglich gemacht, eine schnelle, kostengünstige und hochqualitative Fertigung zu schaffen.