Elektronische Baugruppen

DIN ISO 9001 seit dem Jahr 2000

Mit der DIN ISO 9001 wird eine Qualitätsmanagementsnorm beschrieben, die Anforderungen beschreibt, mit denen sich ein Unternehmen auseinandersetzen muss. Diese Norm muss eingehalten werden, da sie über die vergangenen 40 Jahre zu einer internationalen Norm wurde, auch wenn der Name DIN ISO 9001 verrät, dass es sich um einen deutschen Standard handelt.

Die DIN ISO 9001 dient als Standard, um vor allem gegenüber dritten Parteien zu zeigen, dass man sich als Unternehmen an Zertifizierungen hält, die allgemein gültig und vor allem nachprüfbar sind. So kann durch die DIN ISO 9001 eine Vergleichbarkeit gewährleistet werden und das nicht nur in Deutschland oder Europa, sondern auf der ganzen Welt.

Bei der DIN ISO 9001 handelt es sich inhaltlich um eine Norm, die vergleichbar mit einer SN, EN oder einer ÖNORM ist und somit gleiche Standards setzt, mit denen grenzübergreifend gearbeitet werden kann.

  • Vergleichbarkeit wird gewährleistet
  • Zertifizierung international anerkannt
  • Standards, die Qualität sichern
  • Genau definiert und nachprüfbar

 

Qualitätsmanagementsystem mit internationaler Anerkennung

Das Qualitätsmanagementsystem besteht aus einer Reihe von Normen, die die Grundsätze für das System bilden. Die Normen stehen dabei im Zusammenhang und ergeben ein Qualitätsmanagementsystem mit verschiedenen Abstufungen, das auch auf internationaler Ebene Anerkennung findet und eingehalten wird.

Je nach spezifischer Anforderung eines Produktes greift ein anderes Qualitätsmanagementsystem. Jedoch sind die Normen nicht branchenspezifisch oder produktgetrieben, sondern funktionieren vollkommen autonom. Dadurch wird sichergestellt, dass ein Qualitätsmanagementsystem unabhängig von Parteien, Produkten oder Dienstleistungen angewendet werden kann und seine Unabhängigkeit bewahrt, damit eine objektive Vergleichbarkeit gewährleistet bleibt.

 

Qualitätsbeauftragter für die Einhaltung der DIN

In der Regel prüft ein Qualitätsbeauftragter, ob die DIN oder die EN eingehalten wurde. Je nach Organisation kann ein Qualitätsbeauftragter dafür Sorge tragen, dass Leistungsverbesserungen erfolgen, wenn das Qualitätsmanagement optimiert wird. Dabei muss ein Qualitätsbeauftragter darauf achten, dass die Interessen aller gewahrt bleiben. Die Optimierung einer Organisation mithilfe eines Qualitätsmanagementsystems ist hierbei oberste Priorität, sodass die Orientierung an einem solchen als Leitfaden für andere Organisationen als Beispiel dienen kann und die Effizienz dadurch vergleichbar wird.

Ein Qualitätsbeauftragter ist vor allem bei Produkten in besonderem Maße dafür verantwortlich, dass das Ergebnis sich sehen lassen kann und im internationalen Vergleich wettbewerbsfähig bleibt, weil alle Normen eingehalten wurden. Diese Normen, die ein Qualitätsbeauftragter prüft, sind in der Regel prozessorientiert und finden in nahezu allen Industrien Anwendung.

 

Elektronische Baugruppen nach DIN

Eine elektronische Baugruppe in Klein- oder Großserie produziert, muss den Anforderungen der DIN gerecht werden. Die funktionelle Einheit aus diskreten und passiven Bauelementen, ist elektronisch miteinander verbunden. Ein Funktionstest im Anschluss an die Fertigung stellt sicher, dass elektronische Baugruppen aller Art nachweislich funktionieren und im Endprodukt ideal eingesetzt werden können.

Es ist die Aufgabe des Beauftragten das Qualitätsmanagementsystem im Auge zu behalten, sodass eine elektronische Baugruppe den Normen entspricht und somit allen Anforderungen der Kunden und der Behörden gerecht wird.

Elektronische Baugruppen haben die EN ISO 9001 zu erfüllen, die zuletzt 2015 überarbeitet wurde. Dabei handelte es sich jedoch lediglich um eine Nachbesserung im Detail, bei der unklare Formulierungen präzisiert wurden.

Das Qualitätsmanagement rund um den Qualitätsbeauftragten muss prüfen, ob die Normen eingehalten werden und ob es Nachholbedarf gibt. Sollte dies der Fall sein, beispielsweise, dass elektronische Baugruppen der Norm nicht entsprechen, dann muss eine Verbesserung durch den Qualitätsbeauftragten in Auftrag gegeben werden, um eine Vergleichbarkeit der elektronischen Baugruppe gewährleisten zu können.